Solutions for Sales & Service Excellence

Wie arbeiten wir morgen?
Ihr Fahrplan für professionelles hybrides Arbeiten nach Corona und für zukünftige Krisenresilienz!

4 Thesen zur Zukunft der Arbeit:
  • Der Weg ins Büro wird irgendwann wieder zum Alltag gehören.
  • Das Arbeiten aus dem Home Office bleibt jedoch Bestandteil der Arbeitskultur.
  • Auf Situationen, wie die Corona-Krise werden Unternehmen künftig schneller reagieren müssen.
  • Mittel- und langfristig werden sich die Art und Weise, wie wir zusammenarbeiten, weiter verändern.

Fazit: Unternehmen müssen eine Kultur entwickeln, die sowohl dem schnellen Wandel und der Zunahme von Risiken, als auch der Ertragsfähigkeit, sowie der Zufriedenheit und Motivation der Mitarbeiter Rechnung trägt.

Was können Unternehmen tun?

Sofort/kurzfristig:

Analyse der Erfahrung mit verteiltem Arbeiten:
  • Was ist gut gelaufen?
  • Was kann verbessert werden?
Erkenntnisse umsetzen:
  • Positive Erfahrungen skalieren
  • Maßnahmenplan, um erkannte Schwachpunkte zu eliminieren

Mittel-/langfristig:

Weiterentwicklung einer Unternehmenskultur, die die schnelle Anpassung an geänderte Rahmenbedingungen erlaubt, das Unternehmen zu einem innovativen Gestalter der Zukunft macht.

Themenbereiche Home Office

  • Führung: Vertrauen statt Kontrolle
  • Technische und häusliche Rahmenbedingungen
  • Planungssysteme für verteiltes Arbeiten
  • Effizienz und Effektivität der Kommunikation
  • Psychosoziale Einflüsse auf Motivation und Wohlbefinden
  • Geringere Innovationsfähigkeit durch fehlenden persönlichen Austausch
  • Wissensmanagement
  • Selbstmanagement

Themenbereiche langfristige Entwicklung

  • Chancen der Weiterentwicklung für Mitarbeiter
  • Kundennähe trotz Distanz
  • Krisenresistenz
  • Innovativität

Unsere Vorgehensweise

  • Iterativer Prozess
  • Prozessgestaltung und –begleitung durch Workshops mit den Führungskräften
  • Bildung einer verlässlichen, zielgenauen Entscheidungsgrundlage durch qualitative und quantitative Mitarbeiterbefragung
  • Beratung, Training und Coaching nach Bedarf
  • Situationsbedingte Auswahl von weiteren Methoden und Tools
  • Regelmäßige und umfangreiche Kommunikation mit allen Stakeholdern
  • Workshop zur Ableitung von Maßnahmen
  • Dokumentation der Ergebnisse: der Masterplan für modernes Arbeiten

Haben Sie Interesse an weiteren Informationen zu unserem Angebot? Dann laden Sie hier gerne unsere Broschüre "Wie arbeiten wir morgen?" herunter.

Seminar/Coaching "Kommunikation und Führung" für Filial-/Niederlassungsleitung

Ausgangssituation und Ziel:

Sie erkennen Mängel in Ihrem stationären Vertrieb, die sich in einer unzureichenden Kunden- und Verkaufsorientierung der Mitarbeiter aber auch in unbefriedigenden Finanzkennzahlen äußern?

Vielleicht führen Sie bereits Testkäufe durch, die die Situation und den Entwicklungsfortschritt in Ihren Filialen/ Niederlassungen abbilden. Die Erfahrung zeigt manchmal, dass Testkäufe zwar die Situation vor Ort recht präzise erfassen, jedoch alleine nicht ausreichend sind, um selbst Veränderungen zu initiieren. Entscheidend für die Entwicklung ist der Umgang mit den Testkaufergebnissen in den Filialen. Dazu zählen die Ergebnisbesprechung, die Ableitung von Maßnahmen das gemeinsame Commitment des Teams sowie das gegenseitige Einfordern.

Eine ganz wesentliche Rolle in der künftigen Entwicklung des stationären Vertriebs spielen die Filial-/Niederlassungsleiter - sie sind Fach- und Führungskraft des Teams. Neben den kaufmännischen Aufgaben stehen sie in der Verantwortung, ihr Team zu motivieren, zu qualifizieren und zu führen. Da die Leiter in vielen Fällen „von der Fläche“ in die Führungsposition „gerutscht“ sind, ist nachvollziehbar, dass sie der Führungsverantwortung nicht 100%ig gerecht werden können.

Hier setzt das vorliegende Coaching- und Trainings Konzept an. In einem zweitägigen Seminar in Kleingruppen sowie nachgelagerten Coaching Follow-Ups in Kleingruppen, arbeiten die Filial-/Niederlassungsleiter praxisnah an zwei Themen: „Warum arbeiten wir (das ganze Team) nicht so wie wir wollen und sollen“ sowie an dem Thema Führung generell.

Wirkungsweise von Coachingelementen im Training

Die Integration von Coaching Elementen in Führungskräftetrainings hat sich bei ähnlich gelagerten Aufgabenstellungen bewährt, um gewünschte Verhaltensweisen zu erreichen. Der integrative Ansatz gibt allen Beteiligten die Möglichkeit sich selbst, den eigenen Interessen und möglichen Widerständen Gehör zu verschaffen. Einfach gesagt, fragt Coaching durch Einsatz spezieller Techniken: „Was hindert dich/dein Team daran, Kundenorientierung zu leben?“. Dadurch wird bisher Unbewusstes in das Bewusstsein gehoben, was die Voraussetzung dafür ist, eigenes Verhalten zu überdenken und zu ändern.

Das Grundseminar ist zweitägig angelegt:

Der erste Tag dient der Einstimmung sowie der Vermittlung von Führungs- und Kommunikationstechniken. Der zweite Tag wird sich am Bespiel der Besprechung von Testkaufergebnissen praxisnah mit dem Thema „Professionelle Mitarbeiter- und Teamgespräche führen“ beschäftigen.

Nachhaltigkeitssicherung: Follow-Up Coachings

Etwa vier Wochen nach dem Grundseminar treffen sich die Teilnehmer in Kleingruppen zu einem Erfahrungsaustausch und gemeinsamer Fallbearbeitung. Dazu bringen die Teilnehmer wieder Fälle aus ihrer Praxis mit. Die Fälle werden nach Dringlichkeit/allgemeiner Wichtigkeit sortiert und gemeinsam mit dem Coach bearbeitet.

Die Follow-Up Coachings werden je nach Fortschritt und in Abstimmung mit dem Auftraggeber wiederholt.

Business Coaching

Wir bieten Ihnen individuelle Einzel- und Gruppen Coachings zu folgenden Themen an:

  • Lösung von Konflikten (z.B. in Teams, mit Vorgesetzten)
  • Team- Building (gemeinsam an gemeinsamen Zielen arbeiten)
  • Entlastung im Arbeitsumfeld (Entschleunigung durch Entsorgung der Zeitfresser)
  • Entlastung in der „Sandwich-Position“ von Führungskräften
  • Begleitung von Veränderungsprozessen (z.B. ausgelöst durch Re-Strukturierungen im Arbeitsbereich)
  • Burn Out Prävention (auch als Führungsaufgabe)
  • Visions- & Strategieworkshops

Trainer / Coaches / Berater

Je nach thematischen Schwerpunkt arbeiten wir mit folgenden (freien) Trainern, Coaches und Beratern zusammen:

Johannes Bertelmann, assoziierter Partner

Zertifizierter Systemischer Berater und Coach, Change Manager (INeKO; Institut an der Universität zu Köln)
Zertifizierter Business Trainer (Coaching Concepts Akademie)
Professional Scrum Master
Mehrjährige Erfahrung in der Begleitung digitaler Transformationsprozesse.

Dipl.-Kaufmann (FH) Oliver Grimsehl, M.A.

Master of Arts in Coaching, Supervision, Organisationsentwicklung, DGSv (Deutsche Gesellschaft für Supervision) zertifizierter Supervisor und Coach mit langjähriger Erfahrung in der Führung und Entwicklung dezentraler Vertriebsorganisationen.

Dipl.-Ök. Michael May

Zert. Systemischer Coach und Manager für Veränderungsmanagement (INeKO Institut an der Universität zu Köln).
Mehrjährige Erfahrung im Bereich Business Coaching / Coaching von Führungskräften im Bereich Burn Out Prävention und Lösung interpersoneller Konflikte.

Elke Sander,M.A.

Master of Arts in Gestaltender Kunst, Nebenfach Psychologie, zert. Systemischer Coach und Manager für Veränderungsmanagement (INeKO Institut an der Universität zu Köln).